Luftbestattungen Bestattungen im Raum Karlsbad und Karlsruhe

Luftbestattung

Unter Luftbestattung versteht man das Verstreuen der Asche eines Verstorbenen von einem Heißluftballon oder Flugzeug aus. Nach der Kremierung wird die Asche in einer Zeremonie verstreut.

Die Angehörigen können an der Zeremonie teilnehmen. Diese Beisetzungsart ist vor allem in Frankreich und in der Schweiz verbreitet, in Deutschland aber nicht.

Asche im Wind verstreuen

Die Alm ist zur Hälfte von einem Steilhang umgeben. Das Gelände fällt ca. 100 Meter tief steil ab und ist am Hang mit Bäumen bewachsen. Dies ist eine schöne Möglichkeit, oben am Hang mit einigen Abschiedsworten die Asche in drei Himmelsrichtungen in den Wind zu streuen. Angehörige können z. B. einzelne Blüten nachwerfen oder getrocknete Rosenblätter in den leichten Wind streuen. Dieser trägt dann die Rosenblätter der Asche hinterher.